Publikationen

Wissenschaftliche Publikationen:

Monografie

(1996) Libri catenati. Eine historisch-philosophische Untersuchung der Sekundärdiskurse. Wien: WUV-Universitätsverlag

Herausgabe

Bücher:

(2015) (gem. mit Rahel Baumgartner) Im Blickwinkel: Politische Erwachsenenbildung in Österreich. Hg. für die Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung – ÖGPB. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag

(2004) (gemeinsam mit Cornelia Kogoj und Sylvia Mattl) Gastarbajteri. 40 Jahre Arbeitsmigration. Wien: Mandelbaum Verlag

Fachzeitschrift:

(2012) (mit Heidi Grobbauer und Stefan Vater) Magazin erwachsenenbildung.at. Das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs. Ausgabe 16, 2012 Wien: Globales Lernen. Zugänge.  Online: http://www.erwachsenenbildung.at/magazin/12-16/meb12-16.pdf. Druck-Version: Books on Demand GmbH: Norderstedt

Aufsätze in Büchern und Fachzeitschriften

(im Erscheinen) Der Name des Zeigefingers. Zur kritischen Rolle der Kulturalität als eine Differenz (Buchbeitrag)

(im Erscheinen) Michel Foucaults Werkzeugkisten und politische Bildung (Buchbeitrag)

(im Erscheinen) Der interkulturelle Konjunktiv als globale Sozialkritik. Eine politikphilosophische Annäherung an Franz M. Wimmers Minimalregel (Buchbeitrag)

(im Erscheinen) Kulturalität als Differenz und als gesellschaftskritische Kerbe. In: Georg Stenger und Niels Weidtmann (Hg.): Identität – Differenz, Selbstheit – Fremdheit. Interkulturelle und globale Herausforderungen. Philosophische Annäherungen. Studien zur Interkulturellen Philosophie. Amsterdam/Atlanta: Rodopi und Nordhausen: Bautz-Verlag: 252-270

(2017d) Die politische Relevanz der „unteren Fakultät“. Philosophie und politische Bildung als Soziale Arbeit. In: Gudrun Perko (Hg.): Philosophie in der Sozialen Arbeit. München/Weinheim: Beltz/Juventa: 70–84

(2017c) Philosophie als Magd der politischen Bildung? In: POLIS. Report der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung. Nr. 1/2017: 13–15

(2017b) Politische Bildung und Konzepte differenzierter Gleichheit. In: Gertraud Diendorfer / Günther Sandner / Elisabeth Turek (Hg.): Populismus – Gleichheit – Differenz. Herausforderungen für die Politische Bildung. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag: 83-101

(2017a) Der kleinste Radius des Theaters. In: Birgit Peter / Gabriele C. Pfeiffer (Hg.): Flucht – Migration – Theater. Dokumente und Positionen. Göttingen: V&R: 487-494

(2016c) Kulturalität in hegemonie- und machttheoretischer Perspektive. In: polylog – Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren. Nr. 36 / 2016: 13–22

(2016b) Möglichkeitsbewusstsein gegen Endgültigkeitsbeharren. Das Politische in der politischen Bildung. In: Gerhard Unterthurner / Andreas Hetzel (Hg.): Postdemokratie und die Verleugnung des Politischen. Nomos: Mannheim: 111-125

(2016a) Mühen der Ebene im Land der Berge. In: Klaus-Peter Hufer, Dirk Lange (Hg.): Handbuch politische Erwachsenenbildung. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag: 323-332

(2015) Demokratie, Politik und das Politische in der politischen Bildung. In: Rahel Baumgartner, Hakan Gürses (Hg.): Im Blickwinkel: Politische Erwachsenenbildung in Österreich. Hg. für die Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung – ÖGPB. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag: 19-36

(2014) Minorisierung ohne Rechte. Ein Essay über Volksgruppen, Eingewanderte und Minderheiten. / Bütün haklardan mahrum bırakarak azınlık haline dönüştürme. Topluluklar, Göçmenler ve Azınlıklar Üzerine Bir Makale. In: Ali Özbaş / Joachim Hainzl / Handan Özbaş (Hg.): 50 Jahre türkische GAST (?) ARBEIT in Österreich / Avusturya’da 50 yıllık MISAFİR (?) İŞÇİ. Graz: Leykam: 83-96

(2012b) Verzeitlichung – Entzeitlichung. Zur Rolle der Texthermeneutik bei der Konstruktion von Traditionen. In: Hermann Mückler / Gerald Faschingeder (Hg.): Tradition und Traditionalismus. Zur Instrumentalisierung eines Identitätskonzepts. Wien: Promedia Verlag & Südwind: 25–36

(2012a) Der Wille zum Kanonisieren. Kunst und Bildung im Wechselspiel. In: Magazin erwachsenenbildung.at. Das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs. Ausgabe 15, 2012 Wien. Online: http://www.erwachsenenbildung.at/magazin/12-15/meb12-15.pdf. Druck-Version: Books on Demand GmbH: Norderstedt

(2011) Jargon der Fremdheit. In: Franz Gmainer-Pranzl / Martina Schmidhuber (Hg.): Der Anspruch des Fremden als Ressource des Humanen. Frankfurt am Main: Peter Lang: 195-208

(2010d) Das Politische (in) der politischen Bildung. In: Magazin erwachsenenbildung.at. Das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs. Ausgabe 11, 2010 Wien. Online: http://www.erwachsenenbildung.at/magazin/10-11/meb10-11.pdf. Druck-Version: Books on Demand GmbH: Norderstedt

(2010c) Leben, wo man will? Utopie, Migration und Kritik. In: Vida Bakondy u. a. für die Initiative Minderheiten (Hg.): Viel Glück! Migration heute. Wien: Mandelbaum Verlag: 26-34

(2010b) Kultur lernen: auf der Suche nach dem eigenen Ebenbild? Philosophische und politiktheoretische Überlegungen zur Kulturalität. In: SWS-Rundschau (50. Jg.), Heft 3/2010: 278-296

(2010a) Kein Kommentar! Was ist „atopische“ Kritik? In: Birgit Mennel / Stefan Nowotny / Gerald Raunig (Hg.): Kunst der Kritik. Wien / Berlin: Turia +Kant: 175-196

(2009b) Überschneidungsmöglichkeiten der Parallelwelten Entwicklungspolitik und Interkulturalität. In: Afro-Asiatisches Institut Wien (Hg.): Kulturelle Identitäten im Zeitalter der Globalisierung. Wien: 49-58

(2009a) Des Kaisers Tiere. Kann Interkulturalität Machtkritik sein? In: kulturrisse – Zeitschrift für radikaldemokratische Kulturpolitik. Heft 1/2009: 34-39

(2008c) Die größten Kritiker der Elche sind heute welche. Oder: Ist eine „atopische Kritik“ möglich? (auch in Engl.: Who are the greatest critics of the elk today? or: is an „atopic critique“ possible? und in Spanisch: ¿Cuáles son hoy los grandes críticos de los alces? o: ¿es posible una „crítica atópica“?) In: transform 8/2008. Online: http://transform.eipcp.net/transversal/0808

(2008b) (mit Sabine Aydt) Politische Sprache der kulturellen Pluralität. Herausforderungen an eine interkulturell orientierte politische Bildung. In: Cornelia Klepp, Daniela Rippitsch (Hg.): 25 Jahre Universitätslehrgang Politische Bildung in Österreich. Wien: Facultas: 257-266

(2008a) Kultur ist politisch. Zur Interkulturalität in der politischen Erwachsenenbildung. In: Magazin erwachsenenbildung.at. Das Fachmedium für Forschung, Praxis und Diskurs, Ausgabe 5, 2008. Online: http://www.erwachsenenbildung.at/magazin/08-5/meb08-5.pdf. ISSN 1993-6818. Erscheinungsort: Wien. Veröffentlicht Oktober 2008

(2007) Von der Vernunft zum Hausverstand. Zur Kritik des Universalismus (auch in Engl.: From Reason to Common Sense. Towards a Critique of Universalism und Türkisch: Akıldan Sağduyuya. Evrenselciliğin Eleştirisine Katkı). In: translate.eipcp.net/transversal. Online: http://translate.eipcp.net/transversal/0607

(2006) Zur Topographie der Kritik (auch in Engl.: On the Topography of Critique und Spanisch: Para una topografía de la crítica). In: transform.eipcp.net/transversal. Online: http://transform.eipcp.net/transversal/0806

(2005) Ein Globus von Nationalstaaten. Aporien des Globalisierungsdiskurses angesichts der Migration. In: Hermann-Josef Scheidgen / Norbert Hintersteiner / Yoshiro Nakamura (Hg.): Philosophie, Gesellschaft und Bildung in Zeiten der Globalisierung. Amsterdam/NY: Rodopi: 85-104

(2004b) Das „untote Subjekt“, die „ortlose“ Kritik. In: Gudrun Perko / Leah C. Czollek (Hg.): Lust am Denken: Queeres jenseits kultureller Verortungen. Köln: PapyRossa: 140-158

(2004a) The Nation Complex in a Post-National Era. In: „Re:Location 1-7 Shake“. Katalog. Bozen/Wien: Folio Verlag 2004: 20-26

(2003b) Funktionen der Kultur. Zur Kritik des Kulturbegriffs. In: Stefan Nowotny / Michael Staudigl (Hg.): Grenzen des Kulturkonzepts. Meta-Genealogien. Wien: Turia + Kant: 13-34

(2003a) Krieg, Dialog und Macht. In: Leah C. Czollek / Gudrun Perko (Hg.): Verständigung in finsteren Zeiten. Interkulturelle Dialoge statt „Clash of Civilizations“. Köln: PapyRossa: 196-211

(2002) „Ich bin Niemand“. Identität – von Odysseus zu Minderheiten (geringfügig überarbeitete Fassung). In: Helmuth Kletzander / Karl R. Wernhart (Hg.): Minderheiten in Österreich. Kulturelle Identitäten und die politische Verantwortung der Ethnologie. Wien: WUV-WBEA: 167-177

(2001) (mit Dilek Çınar, Barbara Herzog Punzenberger, Karl Reiser, Sabine Strasser) The Necessary Impossibility: Dynamics of Identity among Youth of Different Backgrounds in Vienna. In: Journal of International Migration and Integration, Vol. 2, Nr. 1 (Winter): 27-54. Online: http://www.springerlink.com/content/95017w62x66168kp

(2000e) Kimlik kavramı üzerine düşünceler (Gedanken über den Identitätsbegriff). In: Tanıl Bora (Hg.): Yeni Bir Sol Tahayyül Için. Istanbul: Birikim Yayinları: 221-246. Online: http://www.birikimdergisi.com/birikim-yazi/3862/kimlik-kavrami-uzerine-dusunceler

(2000d) Philosophie im Herbst – Vom epistemischen Widerstand. In: Elisabeth Nemeth / Silvia Stoller / Gerhard Unterthurner (Hg.): Philosophie in Aktion. Demokratie – Rassismus – Österreich. Wien: Turia + Kant: 28-40

(2000c) Theater und Identität. In: Michael Hüttler / Susanne Schwinghammer / Monika Wagner (Hg.): Aufbruch zu neuen Welten. Theatralität an der Jahrtausendwende. Frankfurt/M.: IKO: 49-57

(2000b) (mit Dilek Çınar, Barbara Herzog Punzenberger, Karl Reiser, Sabine Strasser) Die notwendige Unmöglichkeit. Identitätsprozesse Jugendlicher von unterschiedlicher Herkunft in Wien. In: Josef Berghold / Elisabeth Menasse-Wiesbauer / Klaus Ottomeyer (Hg.): Trennlinien. Imagination des Fremden und Konstruktion des Eigenen. Klagenfurt/Celovec: Drava: 149-178

(2000a) Identität: Endstation der Geschichte oder eine endlose Geschichte? In: kursiv 7-1/2/: 23-31

(1999) Ikinci İsim: Kimlik kavramı üzerine düşünceler (Der zweite Name: Gedanken über den Identitätsbegriff). In: Birikim 121/ Mayıs, Istanbul: 72-84

(1998b) „Ich bin Niemand“. Identität – von Odysseus zu Minderheiten. In: Peter Bettelheim u. a. (Hg.): Kunstreiten auf dem Lippizaner der Identität. Beiträge zu Kultur und Mentalität. Klagenfurt/Wien/Ljubljana/Sarajevo: Wieser Verlag: 35-47

(1998a) Der andere Schauspieler. Bemerkungen zum Kulturbegriff. In: polylog – Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren, 1. Jg. Nr. 2/: 62-81. Online: http://them.polylog.org/1/agh-de.htm

(1997) Vom Nationalismus der Elite zum Rassismus der Mitte – eine Beobachtung. In: Franz M. Wimmer (Hg.): Rassismus und Kulturalismus. IWK-Mitteilungen 3, Wien: 2-7

(1995) Averroes’ Suche oder Das fehlende Wörterbuch. In: WIGIP-News’n’Tools. Mitteilungsblatt der Wiener Gesellschaft für interkulturelle Philosophie. Nr. 2, Wien: 3-10

(1994) Wechselspiel der Identitäten. Bemerkungen zum Minderheitenbegriff. In: SWS-Rundschau 4/94, Wien: 353-368

Projektberichte

(2005) (mit Dilek Çınar und Sabine Strasser) Auf dem Weg zu einer Politik der „differenzierten Gleichheit“ − Reflexionen über die Anti-Diskriminierungspolitik der EU. Endbericht des Forschungsprojektes im Rahmen des Forschungsprogramms NODE des BM:BWK. Wien

(1999) (mit Dilek Çınar, Barbara Herzog Punzenberger, Karl Reiser, Sabine Strasser) Konfrontationen. Identitätsprozesse Jugendlicher von unterschiedlicher Herkunft in Wien. Endbericht des Forschungsprojektes im Auftrag des BMWV. Wien

Übersetzungen

Zerrin Kurtoglu (2007): Eine Kritik der orientalistischen Auffassung der falsafa-Tradition. In: polylog – Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren. Nr. 17/2007: 39-48. Übersetzt aus dem Türkischen (mit Franz M. Wimmer). Online: http://www.polylog.net/fileadmin/docs/polylog/17_thema_kurtoglu.pdf  http://www.polylog.net/fileadmin/docs/polylog/17_thema_kurtoglu.pdf

Tanil Bora (2004): Welche EU? Welche Errungenschaften? Wie die Frage des EU-Beitritts in der Türkei diskutiert wird. polylog – Zeitschrift für interkulturelles Philosophieren. Nr. 12/2004: 53-58. Übersetzt aus dem Türkischen. Online: http://www.polylog.net/fileadmin/docs/polylog/12_thema_bora.pdf

Politische Essays und publizistische Texte (Auswahl):

Kolumnen

seit 2016 Kolumne auf Türkisch für das Online-Portal hallac.org

seit 2016 Beiträge für den Weblog IM BLOG der Initiative Minderheiten

seit 1993 vierteljährliche Kolumne („Stimmlage“) für die Zeitschrift STIMME

2004-2008 monatliche Kolumnen auf Türkisch in Öneri, Wien

Texte (Auswahl)

(2016) Mit Kanonen auf den Kanon? In: derdiedas bildende. Akademiezeitung, Nr. 5/2016: 4

(2016) Schlachtfeld Sprache. In: Triëdere – Zeitschrift für Theorie, Literatur und Kunst. Sonderausgabe – alternativlos: flüchtling: 10-14

(2015) Purzelbäume schlagen auf der Wiese des Komischen. In: Stimme, Nr. 95/Sommer 2015: 11-12

(2014) 50 Jahre Anwerbeabkommen Österreich-Türkei: eine Gelegenheit. VIDC-Newsletter 29/14 (http://www.vidc.org/index.php?id=2365)

(2013) Der Gebrauch der Geschichte. In: Stimme, Nr. 86/ Frühling 2013: 8-9

(2011) Warum nicht? Zum getürkten Bild von TürkInnen. In: Stimme von und für Minderheiten, Nr. 78/ Frühjahr 2011: 8-9

(2011) (gem. mit Rahel Baumgartner) Lernfelder der politischen Erwachsenenbildung. In: Information. Diskussion, Nr. 29/Februar 2011: 12

(2010) Die Verfremdung der Fremdheit. Über Lisl Pongers „Phantom Fremdes Wien“. In: Kulturführer Mitteleuropa 2010 (Info Europa. Informationen über den Donauraum und Mitteleuropa. Sonderheft 2010): 14-19

(2009) Ghört a jeder zu ana Minderheit? Zur politischen Semantik des Minderheitenbegriffs. In: Stimme von und für Minderheiten, Nr. 71/ Sommer 2009: 6-7

(2008) Beschwichtigungen im Haus der Kulturen. In: Südwind, Nr. 3/29. Jg., März, Wien: 26

(2007) Nachtisch statt Hauptspeise. Gedanken über Interkulturalität angesichts des geplanten EU-Jahres 2008. In: kulturrisse – Zeitschrift für radikaldemokratische Kulturpolitik. Heft 1/2007:72-75

(2007) Gebrochene rote Linien. In: Südwind, Nr. 7-8/28. Jg., Juli, Wien: 44

(2006) Initiative Minderheiten und interkulturelle Medienarbeit. In: Fiona Steinert/Helmut Peissl/Katja Weiss für den Verband Freier Radios Österreich (Hg.): Wer spricht? Interkulturelle Medienarbeit und Mehrsprachigkeit im Kontext Freier Medien. 2006

(2006) Das neue Internet: Gut, wahr und frei? In: economy, Nr. 8 (Dossier – Web 2.0), 21. April 2006: 27f

(2005) Avro sağın söylemi ve stratejileri (Der Diskurs und die Strategien der Euro-Rechten). In: Birikim 200 / Aralık 2005, Istanbul: 48-55

(2005) Ich denke, du dankst, wir gedenken. In: planet. Zeitung für politische Ökologie, Nr. 38 März/April: 14

(2004)Avrupa’sız Türkiye, Avrupalı Avusturya (Türkei ohne Europa, europäisches Österreich). In: Birikim 187 / Kasım 2004, Istanbul: 28-34

(2004) Gleichheit vor dem Gesetz? In: ZARA (Hg.): Rassismus Report 2003, Wien: 53-54

(2002) Der öffentliche Raum und seine Probleme (Expertenkommentar). In: ZARA (Hg.): Rassismus Report 2001, Wien: 21

(2001) Sprechen und Handeln. In: ÖdaF-Mitteilungen 2/Wien: 79-82

(2001) Das Auge des Rassismus. In: Südwind Nr. 2/22 Jg., Januar/Februar, Wien: 42

(2001) Die Katze im Sack. In: ECHO – Sonderausgabe Gemeinderatswahlen 2001, Wien: 31

(2000) Jeder Tag ein Vatertag? In: STANDARD-Album vom 19. Februar: 2-3

(2000) Die Ausnahme und die Regel. Über den Rassismus. In: R. Misik / D. Rabinovici (Hg.): Republik der Courage. Berlin: Aufbau Taschenbuch Verlag: 140-151

(2000) Avusturya: „Biz biziz“ ve sonrası (Österreich: „Mir san mir“ und danach). In: Birikim 131 / März, Istanbul: 10-14. Online: http://www.birikimdergisi.com/birikim-yazi/5851/biz-biziz-ve-sonrasi

(1996) Political Correctness, Personal Computer und andere Sprachspiele. In: STIMME von und für Minderheiten, Heft 20 (II), Wien: 12-13

(1995) Reden von Oberwart. In: springer, Hefte für Gegenwartskunst, Bd. I Heft 1, Wien: 42-44

(1994) „Minderheiten“ und das Minderheitenjahr 1994. In: Informationen der Gesellschaft für politische Aufklärung. Nr. 40, Wien: 1-3

(1993) Minderheiten: Jenseits von alt und neu. In: 95/96, Heft 2: Szenarien, Wien: 57-60

sowie:

seit 2016 Kolumne auf Türkisch für das Online-Portal Hallac

seit 1993 vierteljährliche Leitartikel („Stimmlage“) für die Zeitschrift STIMME in Wien

2006-2008 monatliche Kolumnen auf Türkisch in Öneri, Wien

Vorträge und Tagungsbeiträge (Auswahl):

  • Februar 2016: Konzepte differenzierter Gleichheit und politische Bildung (Vortrag auf der 7. Jahrestagung der Interessensgemeinschaft Politische Bildung in Wien)
  • Februar 2015: Kulturalität in hegemonie- und machttheoretischer Perspektive (Vortrag im Rahmen der polylog-Tagung „Interkulturelle Kompetenz in der Kritik“, im Österreichischen Museum für Volkskunde, Wien)
  • November 2014: Plätze des Protests und Neo-Bonapartismus (Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe der ÖGPB, in Kooperation mit Depot & IWK: „Macht und Ermächtigung in der politischen Erwachsenenbildung“, im Depot, Wien)
  • Juni 2014: Teilnahme am Public Forum der Anna Lindh Foundation „Demokratie! Aber wie? Gesellschaftliche Vielfalt und Differenz – Herausforderungen für Partizipation und Repräsentation?“ als Diskutant, Universität Wien
  • Mai 2014: „Die Welt als Text und der Text als Welt“ – Präsentation von lettre international 1/14 (Nr. 104) gemeinsam mit Peter Bettelheim im Rahmen der Kritischen Literaturtage 2014 in Wien
  • Mai 2014: Kulturalität als Differenz (Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Transkulturalität_mdw. Kulturelle Vielfalt in Kunst, Wissenschaft, Lehre und universitären Strukturen“ an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien)
  • Jänner 2013: Kulturalität und Globalität im Zeichen des Politischen (Vortrag im Rahmen des interdisziplinären Studiengangs „Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz“ an der Universität Würzburg, in der Würzburger Residenz, Toscanasaal)
  • Dezember 2012: Das Politische (Vortrag im Rahmen des Workshops „The Dark Side of LLL – Kritische Wendungen“, im Bundesinstitut für Erwachsenenbildung – bifeb), St. Wolfgang)
  • November 2012: Das Politische in der politischen Bildung (Vortrag auf dem Symposion „Postdemokratie und die Verleugnung des Politischen“ von IWK und Inst. f. Philosophie der Universität Wien)
  • November 2012: Felsefe Yapma! / Nicht philosophieren! Zum sozialkritischen Aspekt der interkulturellen Philosophie (Vortrag auf der Tagung „Perspektiven interkulturellen Philosophierens“ von IWK, WiGiP und Inst. f. Philosophie der Universität Wien)
  • November 2012: Moderation auf der interdisziplinären Fachtagung für AnbieterInnen interkultureller Weiterbildung: „Networking Inter Cultures 2012“ in Wien
  • Februar 2012: Das doppelte Subjekt des Politischen (Vortrag an der FH Potsdam im Rahmen der Ring-VO „Konstruktiv. Gender, Class, Race, and Bodies“)
  • November 2011: Post-Neusprech (Vortrag auf der Tagung „Sag, wie hast du’s mit der Sprache? – 20 Jahre Initiative Minderheiten“, Wien)
  • November 2011: Teilnahme an der Podiumsdiskussion „Impulse und Perspektiven“ im Rahmen des Symposions „Differenz und Dialog. Interkulturalität als Herausforderung für Erwachsenenbildung“, Wien
  • Oktober 2011: (mit Heidi Grobbauer) Konzept & Leitung des Workshops „Politische Bildung über den nationalen Tellerrand“ im Rahmen der 5. Österreichischen Entwicklungstagung „Gemeinwohl entwickeln“, Krems
  • Oktober 2011: Das Politische und die politische Erwachsenenbildung (Vortrag im Rahmen der Reihe „Der politische Mensch in der globalen Polis: Zur Rolle der politischen Erwachsenenbildung“, IWK Wien)
  • Juli 2011: Jenseits des Fremdredens. Interkulturalität als kritische Perspektive. (Vortrag im Rahmen des interdisziplinären Studiengangs „Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz“ an der Universität Würzburg, in der Würzburger Residenz, Toscanasaal)
  • Juni 2011: (mit Franz M. Wimmer) Leitung und Moderation der Sektion „Interkulturelle Philosophie“ auf dem 9. Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie „Crossing Borders – Grenzen (über)denken“ an der Uni Wien
  • Mai 2011: Moderation der Podiumsdiskussion „Visionen einer ‚gerechten‘ Migrationsgesellschaft“ im Rahmen der Tagung „Bildung und Migration“ an der Karl-Franzens-Universität Graz
  • März 2011: (mit Gertraud Diendorfer) Leitung des Workshops „Außerschulische politische Bildung“ im Rahmen der 2. Jahrestagung der Interessensgemeinschaft Politische Bildung (IGPB): „Inhalte in der politischen Bildung“, Steyr
  • März 2011: Reden über Fremdheit: Zwischen Dämonisierung und Glorifizierung (Vortrag im Kreisky Forum, Wien, im Rahmen der Vortragsreihe „Diaspora“)
  • Dezember 2010: Teilnahme an der Podiumsdiskussion im Rahmen des Symposiums „Der Anspruch des Fremden als Ressource des Humanen“ , Universität Salzburg
  • Dezember 2010: (mit Rahel Baumgartner) Aktuelle Fragen politischer Erwachsenenbildung mit Blick auf Österreich (Vortrag im Rahmen der Reihe „Politische Erwachsenenbildung: Konzepte, Methoden, Debatten“, IWK Wien)
  • September/Oktober 2010: Moderation auf der interdisziplinären Fachtagung für AnbieterInnen interkultureller Weiterbildung: „Networking Inter Cultures 2010“ in Wien
  • Februar 2010: Zauberformel „Interkulturalität“? (Vortrag im Rahmen der Reihe „Migration – Kampf ums Überleben“, Bündnis für eine Welt, Villach)
  • November 2009: Philosophie in einer globalen Welt. Kulturalität als kritische Perspektive interkulturellen Philosophierens (Vortrag im Rahmen des Hearings für die Professur „Philosophie in einer globalen Welt“ an der Universität Wien)
  • Oktober 2009: Moderation auf der interdisziplinären Fachtagung für AnbieterInnen interkultureller Weiterbildung: „Networking Inter Cultures 2009“ in Wien
  • Juli 2009: Kulturalität als Differenz und als gesellschaftskritische Kerbe (Vortrag auf der Internationalen Fachtagung „Identität – Differenz, Selbstheit – Fremdheit. Interkulturelle und globale Herausforderungen. Philosophische Annäherungen“ an der Universität Würzburg, veranstaltet von der Gesellschaft für Interkulturelle Philosophie – GIP und des Instituts für Philosophie der Universität Würzburg, 24.–26. Juli 2009)
  • April 2009: Überschneidungsmöglichkeiten der Parallelwelten Entwicklungspolitik und Interkulturalität (Vortrag im Afro-Asiatischen Institut Wien)
  • März 2009: Kulturelle Identität – Kultur der Identität (Vortrag im Rahmen der Tagungder IG Kultur Vorarlberg „Zur Konstruktion kultureller Identität“ in Bregenz)
  • Februar 2009: Reden über Migration (Vortrag im Rahmen einer Fortbildungsreihe, Otto Wagner Spital Wien)
  • Jänner 2009: Politische Bildung heute (Vortrag für die Jahresversammlung der Grünen Bildungswerkstatt, im Literaturhaus Wien)
  • September/Oktober 2008: Moderation und Impulsvortrag auf der Internationalen und interdisziplinären Fachtagung für AnbieterInnen interkultureller Weiterbildung: „Networking Inter Cultures“ in Krems
  • Juni 2008: Zauberformel Interkulturalität? (Vortrag im Rahmen der „QuerdenkeRei(he)“, Salzburg)
  • Mai 2008: Über Interkulturalität (Vortrag im Bildungshaus Osttirol, Lienz)
  • April 2008: Die größten Kritiker der Elche, sind heute welche oder: Ist eine „atopische Kritik“ möglich? (Vortrag im Rahmen der Internationalen Tagung „The Art Of Critique“ von eipcp, Wien)
  • April 2008: Wort ist Tat und Spiegel. Wie wir mit Anderen sprechen (Vortrag im Rahmen des Symposions „Interkulturellen Dialog neu orientieren“ von KommEnt)
  • Dezember 2007: „Interkulturalität ist die Antwort – was aber war die Frage?“ (Vortrag im Haus der Begegnung, Innsbruck)
  • Mai 2007: Beitrag auf der Jahrestagung der Erwachsenenbildung (KEBÖ) zum Europäischen Jahr des Interkulturellen Dialogs 2008
  • Februar 2007:“Auf, bauen wir eine Stadt und einen Turm!“ (Vortrag im Rahmen des Symposions „Strategischer Universalismus“, IG Bildende Kunst, Wien)
  • Dezember 2006: Podiumsdiskussion „The European Year of Intercultural Dialogue 2008“ (KulturKontakt Austria, Wien)
  • Juni 2006: Morbus Kitahara – Ein Roman, eine Krankheit, eine Metapher (Vortrag im IWK-Arbeitskreis „Theorie und Praxis der Interkulturalität“, Koordination: Ao. Univ.-Prof. Dr. Franz M. Wimmer, Wien)
  • Dezember 2005: Kritische Gesellschaftstheorien und Theorien der Kritik (Vortrag an der Bilgi University Istanbul)
  • Dezember 2005: Über Subjekt, Differenz und Gleichheit (Vortrag an der Bogazici University Istanbul)
  • September 2005: Moderation beim Symposion „Rationalität – Placebo der Wahrheit“ (2. Philosophische Akademie) in Wien
  • Dezember 2004: Moderation auf der Internationalen Konferenz „Menschenrechte zwischen Wirtschaft, Recht und Ethik“ in Wien
  • Mai 2004: Formen der Gesellschaftskritik in der Gegenwart (Vortrag im Rahmen des Symposions „Dagegenhalten. Zivilcourage und widerständisches Verhalten“, Saalfelden)
  • Jänner 2004: Identität, Differenz und Subjekt in Theorien neuer sozialer Bewegungen (Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe „Building Gender“ des Instituts für Architekturtheorie der TU-Wien)
  • November 2003: Kultur oder Kritik? (Vortrag auf der INST-Tagung in Wien; Sektion: Das Unbehagen in der Kultur, Leitung: Univ. Prof. Dr. Fritz Peter Kirsch)
  • November 2003: Was uns verbindet, ist Politik (Vortrag auf der INST-Tagung in Wien; Sektion: Interkulturelle Bildung, Leitung: Dr. Mikael Luciak, Dr. Susanne Binder)
  • Oktober 2003: Beitrag zur Podiumsdiskussion „Diversity Management“ in Wien, Organisation: IKLÖ
  • Oktober 2003: Moderation bei einem internationalen Schulprojekt der UNESCO in Wien zum Thema Interkulturalität
  • September 2003: Workshop-Organisation und Tagungsbeitrag (gemeinsam mit Dr. Dilek Çınar) auf der Internationalen Metropolis-Konferenz in Wien: Vorstellung des NODE-Projektes
  • November 2002: Mehrheit ist Norm ist Nicht-Minderheit (Vortrag im IWK-Arbeitskreis „Psyche und Soma“, Koordination: DDr. Ulrike Kadi und Mag. Gerhard Unterthurner)
  • Oktober 2002: Fallstricke von Kultur und Differenz (Vortrag auf dem Symposion Oberösterr. Kulturvermerke, Gmunden)
  • Oktober 2002: Kultur, Subjekt und Kritik (Vortrag im Kulturzentrum bei den Minoriten, Graz)
  • September 2002: Die kulturalistische Wende. Über einige Grundbegriffe der Kultur- und Globalisierungsdebatten (Vortrag im Rahmen des Jahresseminars von AAI, LAI, ÖOG und ÖAD in Fürstenfeld/Stmk.)
  • April 2002: Identität und Differenz aus interkultureller Perspektive (Diskussionsabend der Wiener Gesellschaft für Interkulturelle Philosophie im Afro-Asiatischen Institut Wien)
  • Juni 2001: Differenz als Identität (Vortrag im Rahmen des Symposions „Cultural Touch“ zur Wiener-Festwochen-Ausstellung „Du bist die Welt“)
  • März 2001: Interkulturelle Philosophie im postmodernen Kontext (Vortrag im Kulturzentrum bei den Minoriten, Graz)
  • Oktober 2000: Identität: Endstation der Geschichte oder eine endlose Geschichte? (Vortrag auf dem Symposion Oberösterr. Kulturvermerke, Gmunden)
  • September 2000: Aporien des Globalisierungsdiskurses angesichts der Migration (Vortrag auf der Tagung der Gesellschaft für Interkulturelle Philosophie – GIP, Universität Köln)
  • Oktober 1999: Transidentitäten (Vortrag auf dem Symposion, Rahmenprogramm des Theaters des Augenblicks, Wien)
  • Mai 1999: Vom Kommentar zur Kritik. Die Rolle des exegetischen Diskurses in der Tradition (Vortrag auf dem Symposion „Averroes, Ibn Ruschd – Der Andalusier“, Wien)
  • November 1998: Identitätspolitik oder Identitätskritik (Vortrag auf dem Symposion „Minderheiten in Österreich: Kulturelle Identitäten und die politische Verantwortung der Ethnologie“ an der Universität Wien, NIG / Veranstalter: Institut für Ethnologie der Universität Wien)
  • November 1998: Minderheitenmedien (Vortrag im IWK-Arbeitskreis „Theorie und Praxis der Interkulturalität“, Koordination: Ao. Univ.-Prof. Dr. F. M. Wimmer, Wien)
  • November 1997: Zur multiethnischen Kultur in Wien (Vortrag auf dem Symposion „Multiethnische Kulturformen in Wiens Gegenwart und Vergangenheit“ im IWK, Konzept & Koordination: Ao. Univ.-Prof. Dr. Gero Fischer, Wien)
  • November 1997: Kulturelle Identität (Vortrag in der Österr. Orient-Gesellschaft, Wien)
  • April 1997: Vom Nationalismus der Elite zum Rassismus der Mitte (Vortrag im IWK-Arbeitskreis „Theorie und Praxis der Interkulturalität“, Koordination: Ao. Univ.-Prof. Dr. Franz M. Wimmer, Wien)
  • Juni 1996: Minderheiten und Identitätspolitik (Vortrag an der Hochschule für Angewandte Kunst, im Rahmen der „Neuen Wiener Gruppe, Lacan-Schule“, Wien)
  • Oktober 1995: Multiple Identitäten (Vortrag auf der Tagung der Österr. Unesco-Kommission, Wien)
  • November 1994: Minoritäten in Österreich (Vortrag im IWK-Arbeitskreis „Theorie und Praxis der Interkulturalität“, Koordination: Ao. Univ.-Prof. Dr. F. M. Wimmer, Wien)

sowie laufend Vorträge, Moderationen und (Podiums-)Diskussionsbeiträge im Rahmen zahlreicher kultur- und gesellschaftspolitischer Symposien und von Erwachsenenbildungs-Lehrgängen (u. a.: Literaturhaus Wien, Kunsthalle Wien, Depot, verschiedene Volkshochschulen)

Interviews, Medienauftritte (Auswahl):

Interview mit Franz Martin Wimmer von Hakan Gürses. Ein Gespräch am 17. 11. 2011. In: Franz Gmainer-Pranzl / Anke Graneß (Hg.): Perspektiven interkulturellen Philosophierens. Beiträge zur Geschichte und Methodik von Polylogen. Für Franz Martin Wimmer. Wien: Facultas WUV 2012: 397–410

Interview: Kultur ist ein soziales Konstrukt . CHiLLi.cc, Juli 2008

Fernsehgespräch: Philosophie im Gespräch: Hakan Gürses. Sendung auf okto Wien, Sommer 2008

Radiogespräch: Aufhetzung gegen den Islam . Stadtmagazin/Radio 1476, Jänner 2008 (download )

Porträt: „Niemand“ – Ein Porträt von Hakan Gürses. Video von Roman Tolic im Rahmen des Festivals kontext : europa des Theaters des Augenblicks Wien, Oktober 2002

Interview: Was macht die Globalisierung mit den Identitäten? Die globalisierten Identitäten und ihr doppelter Boden. In: Skolast – Zeitschrift der Südtiroler HochschülerInnenschaft, 1/2002: 76-81

Interview: Über Identitäten und Minderheiten. In: Skolast – Zeitschrift der Südtiroler HochschülerInnenschaft, 1/2001: 104-108

Video-Statement für die Ausstellung „Ausgeträumt“ in der Wiener Sezession, 29. 11. 2001 – 3. 2. 2002

Radio-Gespräch mit Franz M. Wimmer: „Identitäten“, 24. 10. 2001, „Philosophische Brocken“ (Radio Orange)

Radio-Interview: „Von Tag zu Tag“: Zum Buch Libri catenati, 7. 3. 1997, Ö1

„Radiokolleg“-Interviewbeiträge: Minderheiten, Juni 1994, Ö1

„Club 2“-Diskussionsteilnahme: Multikulturalität, 18. 10. 1989, ORF 2

sowie:

Gestaltung mehrerer Beiträge für die Sendung „Philosophische Brocken“